Commhunity
Thermomix® – Leidenschaft teilen

In der Thermomix® Community teilen Menschen aus aller Welt Begeisterung, Leidenschaft und Lieblingsrezepte. Wir stellen drei Hobbyköche mit ihren Online-Kanälen vor.

Wer seine Küche mit anderen teilt, hat mehr Spaß. Denn Kochen verbindet, und dank des Internets kann man sich heute die ganze Welt an den Thermomix® holen – zum Schnacken, Schnabulieren und Experimentieren. Gemeinsam statt einsam wird die kulinarische Entdeckungsreise gleich doppelt so schön. In der internationalen Thermomix® Community geht es genau darum. Die Mitglieder eint nicht nur der gute Geschmack, sondern auch die Freude an der Zubereitung. Thermomix® Fans aus aller Welt begegnen sich auf Internetplattformen und im Social Web, wo sie ihre Leidenschaft teilen, Lieblingsgerichte präsentieren und gemeinsam über den eigenen Tellerrand hinausschauen. Manche sind dabei so engagiert, dass Vorwerk sie als „Community Stars“ unterstützt und fördert. Beim Besuch in ihren Küchen haben sie von sich und ihrer Begeisterung für Thermomix® erzählt. 

Thermomix® Community
in Zahlen

6
Länder mit
Community Stars

120
Community Stars

1 200 000
Mitglieder in der Thermomix® Rezeptwelt

40 000
Rezepte auf dem Thermomix® Rezept-Portal Cookidoo®

200 000
Rezepte in der Thermomix® Rezeptwelt

Die Freude am Teilen
ist das Salz in der Suppe.

Community Stars

Anita

„Zurzeit ist mein Lieblingsrezept das Frango Sentado, also das ‚Sitzende Hähnchen‘, das wir in letzter Zeit häufig zu Hause essen.“

Wie bist du zum Thermomix® gekommen?
Meinen ersten Bimby, wie der Thermomix® in Portugal heißt, hat mir meine Mutter zum Geburtstag geschenkt. Damals waren meine Kinder noch klein, und das Geschenk sollte mir den Alltag in der Küche erleichtern. Und das hat wirklich funktioniert! Im Moment besitze ich einen TM31 und einen TM5, die ich fast täglich nutze – manchmal sogar gleichzeitig.

Kannst du den Thermomix® mit drei Worten beschreiben?
Ich würde ihn sogar mit nur einem Wort beschreiben: Der Thermomix® ist mein größter Verbündeter in der Küche. Es ist aber leicht, noch zwei weitere Begriffe zu finden: vielseitig und unersetzlich!

Welche Funktionen des Thermomix® gefallen dir am besten?
Ich mag eigentlich alle Funktionen, doch was mir am meisten gefällt, ist die Möglichkeit, in einer Pyramide zu kochen.

Warum teilst du deine Inhalte online?
Durch Erfahrungsaustausch lernen wir. In der Thermomix® Community erörtern wir Fragen, tauschen Erfahrungen aus und holen so das Beste aus unseren Geräten heraus. So macht das Kochen noch mehr Spaß. Ich habe im September 2017 begonnen, meine Erfahrungen und meine Rezepte online zu stellen – in der Facebook-Gruppe „Bimby, sem limites!“ („Bimby, grenzenlos!“). Ich poste meine Erfahrungen und veröffentliche Rezepte in der „Mundo de Receitas Bimby“, der portugiesischen „Thermomix® Rezeptwelt“.

Wie würdest du die portugiesische Küche einem Außerirdischen beschreiben?
Die traditionelle portugiesische Küche ist geprägt von Düften, die uns unsere Wurzeln in Erinnerung rufen. Die Konsistenz der Speisen schmeichelt dem Magen, und ihre Aromen trösten die Seele. Ihre Farben schmücken unseren Tisch und laden uns ein, Essen, Gespräche und unser Leben mit Freunden und Familie zu teilen.

Community Star /
Anita Cruz

Beruf /
Physiotherapeutin

Stadt /
Coimbra, Portugal

Teilt auf /
mundodereceitasbimby

Veröffentlichte Rezepte /
63

Salvatore

„Mit meinem Thermomix® mache ich am liebsten Eiscreme. Die ist ein Stück dolce vita, egal wo man lebt.“

Warum hast du angefangen, den Thermomix® zu nutzen?
Ein Verwandter hat ihn mir geschenkt. Jetzt nutze ich ihn täglich und koche am liebsten mit dem Thermomix®.

Erinnerst du dich an dein erstes Thermomix® Gericht, auf das du stolz warst?
Ja, das war ein Schokoladenlikör, den ich vor rund 15 Jahren gemacht habe.

Kannst du den Thermomix® mit drei Worten beschreiben?
Einfach, schnell, perfekt.

Was ist dein liebstes Thermomix® Rezept?
Ich mache richtig gern Eiscreme. Doch ich finde auch den Teigmodus gut, weil ich oft Pizzabrot und Panettone backe.

Wie teilst du deine Inhalte online?
Über Instagram. Dort stelle ich all meine Essens- und Zutatenbilder ein. Es macht mir großen Spaß, schöne Fotos von gutem, leckerem Essen zu machen, online zu teilen und die Reaktionen abzuwarten. Für mich ist die Thermomix® Community wie eine Gruppe von Freunden, die Ideen, Tipps und vieles mehr austauschen.

Welche Thermomix® Rezepte mögen die Thermomix® Fans in deinem Land am liebsten?
Eindeutig Cupcakes!

Wie würdest du die italienische Küche einem Außerirdischen beschreiben?
Die Küche meines Landes ist vielseitig und farbenfroh. Für mich schmeckt und duftet sie nach Heimat.

Community Star /
Salvatore „Salvo“ Baglieri

Beruf /
HR-Manager

Stadt /
London, Großbritannien (ursprünglich aus Sizilien)

Teilt auf /
Instagram

Follower /
15 800

Iris

„Der Möhrenaufstrich hat mich von Anfang an begeistert, am liebsten mit selbst gebackenem Brot.“

Wann hast du angefangen, den Thermomix® zu nutzen?  
2009 habe ich mir den TM31 gekauft. Ich hatte ihn auf einer Verbrauchermesse gesehen. Dort wurden Brötchen am Thermomix® Stand gebacken und mit einem leckeren Möhrenaufstrich serviert. Das war für mich der Auslöser! Ich habe immer schon gern Brot und Brötchen gebacken, aber nie waren sie so richtig lecker. Auch die Möglichkeit, Teig ganz einfach und ohne Kraft kneten zu können, hat mich überzeugt.

Erinnerst du dich an dein erstes Thermomix® Gericht, auf das du stolz warst?
Die ersten Brote sind mir so gut gelungen, dass ich ständig welche gebacken habe. Schon bald hatte ich davon so viele, dass ich sie weiterverschenken konnte. Aber auch die Tomatensuppe aus frischen Tomaten hat mich von Anfang an begeistert. Mmmh lecker!

Wie hast du angefangen, Thermomix® Inhalte online zu teilen?
Ich habe schon immer gern fotografiert. Deshalb habe ich auch irgendwann angefangen, meine Leckereien zu knipsen und die Fotos mit Freunden zu teilen. Die wollten dann meist auch die dazugehörigen Rezepte haben. So kam ich auf die Idee, beides auf einem Blog zu veröffentlichen. Dass ich damit irgendwann so viele Menschen erreiche, habe ich damals nicht gedacht.

Was macht die Thermomix® Community für dich besonders?
Alle haben das gleiche Ziel: lecker mit ihrem Thermomix® zu kochen und ihre Familien zu begeistern. Man hört auch oft, dass manche Nutzer erst durch den Thermomix® gelernt haben, zu kochen und so Spaß daran gefunden haben.

Welche Rezepte mögen die deutschen Thermomix® Fans am liebsten?
Brotrezepte kommen sehr gut an. Laut meiner Blog-Statistik steht die Joghurtkruste an erster Stelle, gefolgt von Zucchini-Röllchen. Aber auch die Knoblauchcreme ist sehr beliebt.

Community Star /
Iris Korsmeier

Beruf /
Erzieherin in einem Kindergarten

Stadt /
Bönen, Deutschland

Teilt auf /
Blog
Facebook

Veröffentlichte Rezepte /
730

Follower /
94 931

5

Fragen an Zuzana Latanikova

Zuzana Latanikova arbeitet bei Vorwerk als Global Community Manager für Thermomix®.

Was machst du am Morgen?

Nach dem Aufstehen sehe ich online nach, was unsere „Community Stars“-Gruppen machen. Ihre positive Einstellung und ihre Begeisterung geben mir einen Kick. So kann ich gut in den Tag starten. 

Wie muss man sich deinen Job vorstellen?

Als eine Mischung aus Büroarbeit, Reisen und Veranstaltungen. Die meiste Zeit des Tages kommuniziere ich mit Community Managern aus verschiedenen Ländern.

Wie würdest du die Thermomix® Community beschreiben?

Sie ist erstaunlich groß, und die Begeisterung für unser Produkt ist außergewöhnlich! Am meisten fasziniert mich aber, wie unterschiedlich die Leute sind: Wir haben Mütter, Feinschmecker, ältere Menschen, Veganer und Fleischliebhaber. Hier findet jeder seinen Platz. Die Liebe zum Kochen bringt all diese Menschen zusammen.

Welche Unterschiede bestehen zwischen verschiedenen Ländern?

Alle Thermomix® Communitys in den verschiedenen Ländern haben ihre eigene Mentalität. In einem Land sind die Menschen vielleicht pragmatischer, woanders dafür emotionaler. Doch sie verbindet dieselbe Leidenschaft.

Was ist dein liebstes Thermomix® Gericht?

Brot. Ich komme aus Tschechien, und bei uns zu Hause ist Brot ein Grundnahrungsmittel. Und ich esse lieber selbst gemachtes als gekauftes Brot.

Weitere Geschichten vom Teilen

AUTO-SCROLL PAUSE